Die dramatische Umweltzerstörung erfordert ein entschlossenes Handeln!

Einladung zur Veranstaltung: Information und Ratschlag Donnerstag, 15. März 2012 18:30 Uhr Geschwister-Scholl-Gymnasium LU-Süd Friedrich-Heene-Str. 11 Raum 213

Die Lage ist ernst:
· Ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe von
Fukushima genehmigt Barack Obama den
Bau zweier neuer Atomreaktoren. Weltweit
bleibt die Frage nach einem sicheren Endlager
für den hochgiftigen Müll ungeklärt.
·   Die menschengemachte Klimaerwärmung
bedroht die gesamte Menschheit – auch uns
in Deutschland.
·   Umweltfreundliche Technologien, erneuerbare
Energien, Recycling: All das ist möglich und
vorhanden, aber werden sie angewandt?
Der UN-Klimagipfel in Durban hat wieder einmal
bewiesen: Die Politik ergreift nicht die nötigen
Schritte die Umwelt zu schützen, sondern ordnet
den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen
dem Profitstreben unter.
Wir müssen entschlossen handeln:
Der einzige Weg, etwas zu verändern, ist der
entschiedene Protest und das entschlossene
Handeln der Völker der Welt!
Viele junge Menschen engagieren sich schon,
doch was können wir tun, damit unser Widerstand
mehr Durchschlagskraft erhält?
Das wollen wir mit euch beraten und Informationen
austauschen!
Ludwigshafener Initiative der
Bürgerbewegung für Kryo-Recycling,
Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz
Kontakt:
Georg John, 0621/582996

Artikelaktionen

MLPD Mannheim/Heidelberg