"Vom Wert der Ware Mensch" (nach einer wahren Begebenheit)

Politik einmal anders betrachtet

Als vor einiger Zeit in den USA

die Banken krachten,

auf jeden Fall aber während

der anhaltenden Krise,

der vorläufig letzte

und vermutlich unschuldige Schwarze

hingerichtet wurde,

 

erreichte die Öffentlichkeit die Nachricht:

in der anhaltenden Krise

werden auch in den USA

alle Staatsausgaben

auf den Prüfstand gestellt.

So auch, was die Verhängung

eines Todesurteils im Vergleich

zu lebenslanger Haft kostet.

 

Die Finanzexperten wogen nüchtern ab:

Allein schon wegen

der vielen Berufungsmöglichkeiten

ist die Vollstreckung der Todesstrafe

erheblich teurer

als das Urteil "lebenslänglich",

 

weshalb seit dieser Untersuchung

verständlicherweise die Anzahl

der Todesurteile in den USA

beständig zurückgeht.

 

Und so zeigten die Finanzfachleute auch,

wie doch der Wert der Ware Mensch

in Zeiten der Krise sinkt.

(gös)

Artikelaktionen

MLPD Mannheim/Heidelberg