Endlosschleife Bundespräsident

23.12.2011 Nach der Endlassung seines Intimus Olaf Glaeseker tritt Christian Wulff "gefasst" vor die Presse.

Großartig, dass dieser Präsident wenigstens "gefasst" ist - die Frage ist nur, von wem? Jedenfalls haben ihn die Medien ganz schön demontiert und vom Vertrauen der "lieben Bürgerinnen und Bürger" wird auch nicht mehr viel übrig sein. Besonders pikant werden seine vorteilhaften Kungeleien aber, wenn man seine früheren Aussagen über andere Bundespräsidenten (z.B. zu Johannes Rau) liest. Da sagte er doch tatsächlich u.a.: "Ich bedaure, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten im Amt haben."

Ja, das bedauern die Leute gewiss auch... Aber machen wir uns zum Trost gegen befangene Bundespräsidenten klar: sie verkörpern ein System, das in sich selbst befangen, korrupt und bestechlich ist.

Dieses Gesellschaftssystem gehört daher auf den Misthaufen der Geschichte - stattdessen brauchen wir ein anderes, besseres System, den echten Sozialismus.

Artikelaktionen

MLPD Mannheim/Heidelberg